Lachyoga – was ist das?

Lachyoga ist ein einzigartiges Training, das Lachen ohne Grund mit Yoga-Atemtechniken des Pranayama Yoga kombiniert.
Jeder Mensch kann lachen, ohne auf Humor, Witze oder Komödien angewiesen zu sein. Lachen wird zu Beginn als Körperübung simuliert, während in der Gruppe Blickkontakte aufgebaut werden und kindlich-spielerische Verhaltensweisen einfließen. In den meisten Fällen führt das rasch zu echtem, ansteckendem Lachen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass unser Körper nicht zwischen echtem und simuliertem Lachen unterscheiden kann.
Lachyoga ist die einzige Technik, die erwachsenen Menschen herzhaftes, anhaltendes Lachen ermöglicht, ohne dabei das kognitive Denken zu involvieren. Es umgeht unseren Intellekt, der normalerweise das natürliche Lachen hemmt.

Lachyoga-Einheiten beginnen mit sanften Aufwärmübungen wie Stretching, rhythmisches Sprechen, Klatschen und verschiedene Bewegungen. Diese Techniken helfen, Hemmungen abzubauen und ein Gefühl für kindlich verspieltes Verhalten zu entwickeln. Atemübungen werden gemacht, um die Lungen auf das Lachen vorzubereiten. Es folgen »Lachübungen«, in die auf spielerische Art und Weise Rollenspiel-Elemente und Visualisierungsübungen einfließen.

Diese Übungen führen aufgrund der Gruppendynamik zu verlängertem und herzhaftem, bedingungslosem Lachen. Die Lachübungen wechseln sich mit Atemübungen ab. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass 20 Minuten Lachen genügen, um die erwünschten physiologischen Wirkungen zu erzielen.

Unser Kör­per kann nicht unter­schei­den, ob wir rich­tig lachen oder ob wir nur so tun als ob. Die posi­ti­ven Aus­wir­kun­gen sind die glei­chen.
Wenn wir lachen,
– erhö­hen wir die Auf­nahme von Sau­er­stoff,
– sti­mu­lie­ren unser Abwehr­sys­tem,– redu­zie­ren die Pro­duk­tion der Stress­hor­mone Kor­ti­sol und Adre­na­lin,
– för­dern die Aus­schei­dung von Cho­le­ste­rin,
– set­zen Endor­phine (unsere kör­per­ei­ge­nen Antischmerz­mit­tel) frei
– sen­ken unser Herz­in­farkt­ri­siko und
– stär­ken unser Immunsystem.

Mehr zu großartitigen Auswirkungen des Lachens liest du hier:

Eine Lachyoga-Einheit kann mit einer Lachmeditation abschließen. Das ist eine Phase freien Lachens, in der die Teilnehmer liegen oder sitzen und ihrem natürlichen Lachen freien Lauf lassen. In der Lachmeditation kann das Lachen sehr stark werden, was oft zu emotionaler Katharsis, einem Gefühl von Befreiung und Freude führt, das tagelang anhalten kann. Der Lachmeditation kann eine geführte Tiefenentspannung nachfolgen.

Text: http://www.laughteryoga.org/deutsch/laughteryoga

Advertisements